Der Katholische Stadtdekan
von Nürnberg

Die Katholische Stadtkirche Nürnberg wird geleitet und nach außen vertreten vom Katholischen Stadtdekan. Seit 2008 hat Pfarrer Hubertus Förster das Amt inne.

Förster wurde am 3. April 1950 in Kronach geboren und am 27. Juni 1976 in Bamberg zum Priester geweiht. Nach Stationen als Kaplan in Herzogenaurach und Nürnberg/St. Martin, als Diözesanjugendseelsorger und Leiter des Erzbischöflichen Jugendamtes in Bamberg sowie als Pfarrer in Ebrach kam Förster im September 2005 als Pfarrer von St. Josef nach Nürnberg. Seit September 2008 ist er Stadtdekan von Nürnberg und Regionaldekan der Region V der Erzdiözese Bamberg. Vor ihm waren als katholische Stadtdekane von Nürnberg im Amt: Prälat Theo Kellerer (1976 - 2005) und Pfarrer Hans Reeg (2005 - 2008).

Stellvertreter des Stadtdekans ist der Dekan von Nürnberg-Süd, Pfarrer Rudolf Batzdorf.  

Dekane und Stellvertreter

Dekan des Dekanats Nürnberg-Süd (Diözese Eichstätt) ist Pfarrer Rudolf Batzdorf (St. Marien/Katzwang), stellvertretender Dekan Nürnberg-Süd ist Pfarrer Stephan Neufanger (Pastoralraum Nürnberg Am Ludwigskanal).

Dekan des Dekanats Nürnberg (Erzdiözese Bamberg) ist der Stadtdekan von Nürnberg, Pfarrer Hubertus Förster, stellvertretender Dekan Nürnberg ist Pfarrer Reinhold Seidl (Herz Jesu).